Previous Next

Freiwilliger Schulversuch "Starke Lernbeziehungen"

Kleine Anfrage von Trudi Frey (SVP) vom 07.02.2013

Freiwilliger Schulversuch "Starke Lernbeziehungen"

An der Pressekonferenz vom 24. Januar 2013 der Bildungsdirektion des Kt. ZH wurde gemeldet, dass bereits ab Sommer 2013 ein neuer Schulversuch lanciert wird, bei dem es nur noch zwei Haupt-Lehrpersonen auf Stufe Kindergarten und Primarschule gibt. In vielen Klassen unterrichten heute bis 11 Lehrerkräfte, die Schülerinnen und Schüler kennen ihre Lehrpersonen kaum. Die Gemeinden können sich für den Versuch der Primar und Kindergartenstufe bis Anfang März 2013 melden.

Ich bitte daher die Schulpflege um Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Hat sich Dietikon gemeldet, werden Abteilungen diesen "Versuch" mitmachen?
  2. Wenn nein, wieso nicht?
  3. Gibt es dazu Gründe?

 

 

zurück

Die eigenständige Regelung der Zuwanderung ist für jedes unabhängige und wirtschaftlich erfolgreiche Land eine Selbstverständlichkeit. Genau dies ist das Ziel der Begrenzungsinitiative.

Inhalt von: SVP des Bezirks Dietikon

SVP Dietikon auf Facebook